Willi Julius Hartmann, Seemann aus Schwerin, geb.16.10.1910, verurteilt am 10.4.1937 zu 8 Jahren GuLag, dort gestorben

10 Apr

Ein unbekannter Seemann aus Schwerin emigriert 1 Jahr vor Hitlers Machtantritt in dieUdSSR. Vor 76 Jahren wird er im Rahmen der deutschen Operation verhaftet und angeklagt. Er hat Glück, „nur“ 8 Jahre Lagerhaft, nicht gleich erschiessen. Hatte er Glück? Im Lager verstorben, vermutlich verhungert.
Wer erinnert heute an in in Schwerin?

Hartung, Willi Julius, geb. am 16. August 1910 in Zulow bei Schwerin, See-mann, emigrierte 1932 in die UdSSR, zuletzt in Batumi/Kaukasus tätig. Am 10. April 1938 zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt, in einem Lager gestorben. Rehabilitiert 1965.
Quelle:
http://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: